Da fährt man da so rum auf dem Wasser und die Amazonasdelfine hopsen um einen rum und man selbst ist beim Piranha-Angeln. Die haben wirklich Zähne und ich habe immerhin einen (in Zahlen 1) Fisch gefangen. Da ich ihn nicht esse, entließ ich ihn wieder in Freiheit.  Unser Tourguide Billy beißt denen einmal in den Kopf und die Fische sind hops. Wie Dracula, faszinierend. Auch den rosa Delphin gibt’s wirklich. Allerdings habe ich ihn nur einmal springen sehen. Sollte er der einzige sein, dann war’s das wohl mit der Gattung, Die Farbe kommt wohl davon, dass die einen Fisch mit hohem Carotingehalt fressen. Ich erzählte Billy dann, dass bei uns die Sparkassenangestellte auch mal ganz orange von den Carotin-Bräunungstabletten wurde. Hat er aber nicht verstanden. Abends stand das Kaiman- Fangen auf dem Plan. Bei mega-tollstem Sternenhimmel durch Schilf paddeln, das Froschgequake und Insektengefiepe – das ist schon eine tolle Atmosphäre. Es dauerte ewig, dann fing Führer Billy doch noch einen. Mission geglückt, und den kleinen Kroko-Freund sahen wir tagsüber auch mit zwei bis drei Metern Länge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s