In Cordoba wäre ich gerne noch etwas länger geblieben. Auch wenn die Stadt historisch nicht so ergiebig ist wie gedacht, wurde wie in Buenos Aires Anfang des 20. Jahrhunderts alles platt gemacht. Aber hatte Spaß, es ist was los. Und Kunstmuseen und Parks, das können sie ja, die Argentinier. Zur Einstimmung auf die Jesuiten in Misiones besuchte ich schon mal eine der alten Estanzien, in Alta Gracia von 1659. Die wurde von schwarzen Sklaven und Indianern gebaut, War das nicht nett von denen? Danach sind die Völker wohl weitergezogen, auf jeden Fall heute nicht mehr da. Kleiner Indio-Schabernack: Ein paar Engelsgesichter haben Indiozüge.

(Schwager Christian, Danke für die Headline;-)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s