Die eine vollbrachte Wunder am Bett – die andere im Bett. Bei ähnlichen Namen unterscheiden sich die seelige Irma Dulce (1914-1992) und die berühmte Film-Nutte Irma la Duce erheblich. Heute erwartet einen Schwester Irmas Geist in ihrer Pilgerstätte in Salvador. Für mich schadet es nie, einen Moment Einkehr zu halten – abseits der Strandbars. Die Nonne Irma fühlte sich von Gott zur Hilfe für arme und schwache Menschen berufen und konnte mit ihrem Willen und ihren Händen so ziemlich alles. Unter anderem ein Krankenhaus eröffnen, institutionell anerkannt Wunder vollbringen und absolut selbstlos sein. Bei einem Zusammenstoß von Bus und Straßenbahn 1952 mit 16 Toten rettete sie viele Menschen. Irma Dulce sah so ähnlich aus wie Mutter Theresa, das kann aber auch an der Kutte liegen. Heute können Brasilien, das Land mit den weltweit meisten Katholiken, und die Bischofsstadt Salvador, die 2011 seelig-Gesprochene kultig verehren. Die Seeligsprechung hatte übrigens unser Papst übernommen, ich bin also auch irgendwie dran beteiligt. Summa summarum: Meine ganze Anerkennung für ein sinnhaftes Leben. Hätte ich Zwillinge, würde ich sie Irma & Erna nennen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s