Schule heißt zu spät kommen, letzte Reihe, Raucherpause – da hat sich bei mir nicht viel geändert in den Jahren. Ich bin Spanischkurs 2 und das klingt gut und ist genau eine Stufe über den völlig Ahnungslosen. Lehrer und Schüler sind sehr sympathisch. Victoria, die Lehrerin, erklärt super und auch mir ging ein kleines Licht auf. Außerdem ist sie hochschwanger, ich hatte echt Angst ihre dünnen Beine knicken gleich weg. Und sie rieb sich immer den Bauch, als ob sie genau jetzt die Geburt einleiten möchte. Ich überlege ernsthaft, einen Geburtshilfekurs zu absolvieren, zumindest nehme ich morgen einen Lappen und eine Schere mit. Geschielt hat sie vermutlich schon vor ihrer folgenreichen Liebesnacht, das verwirrt mich noch etwas. Ich wünsche ihr alles erdenklich Gute.

Ansonsten sind noch Belgien, Holland, Brasilien und USA vertreten. Letztere in Person des Grandseigneurs Joseph. Wird er gefragt „Wie lange dauerte Dein Flug?“, rechnet er mit Flug und Umsteigen minus Anzahl  der Stewardessen unter Berücksichtigung der Zeitzonen, die er aber nicht kennt. Das führt zu einem fantastischen minutenlangen Monolog, aber keinem Ergebnis. Ich sagte nur „13 horas de Frankfurto a Buenos Aires en directo“, was zugegebenermaßen in erster Linie meinem geringem Wortschatz geschuldet ist. Wie üblich versuche ich Unwissenheit mit schwachen Witzchen auszugleichen. Möchte nicht wissen, was in den Schulkollegenblogs über mich steht. Hablamos Espagnol.

Schöne Schultüte

Leberzirrhose und Herzinfarkt statt Karies: Stolz präsentiert Ingo den Inhalt seiner Schultüte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s