Der „Palast der Winde“ (Hawa Mahal), welch ein klangvoller Name. Welch ein berauschendes Gebäude von 1799 in Jaipur. Auch wenn die Inder beim Restaurieren etwas übertrieben haben – als hätte der Designer von Disney World die Projektleitung innegehabt. Es hat was von Zuckertorte und auch hier fing es um die süßen Dinge des Lebens. Die Damen des Hofes konnten so ungesehen die Prozessionen auf der Straße beobachten. Gut gekühlt durch eine raffinierte Luftzirkulation.

Jaipun selbst ist eine der Touri-Hautstädte Indiens, wirkt dennoch nicht umwerfend abseits der absoluten Sehenswürdigkeiten. Ein ziemliches Moloch. Außerdem wird gerade eine Bahn durch die Stadtmitte gebaut, was zudem schlimm aussieht. Jaipur heißt die „Pink City“, da sie zu Ehren des bevorstehenden Besuchs von Kronprinz Albert Eduard 1876 pink angestrichen wurde, einige Häuser haben das fortgeführt. Dust-City würde aber auch passen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s